Flugaufnahmen

Die Glasplatte ist am untern linken Rand gebrochen. Das Flugzeug steht am südlichen Rand des Flugfeldes und ist startbeteit. Im Hintergrund die Häuser an der Alpenstrasse.

Datum: 
1913
Author: 
Foto Bechstein
Verlag: 
Sammlung Burgerarchiv Burgdorf

Im Burgdorfet Tagblatt machte man Reklame für den Flugtag von Bider. Der handschriftliche Eintrag 1919 stimmt nicht.

Datum: 
1913
Verlag: 
Sammlung Pfäffli

Bider vor dem Flugzeug.

Datum: 
1913
Author: 
Foto Bechstein

Das Flugkomite hatte bekannte Burgdorfer Persönlichkeiten eingeladen so Gymnasiallehrer Hermann Merz, Dr. Della Casa mit Gemahlin, Dr. Widmann, die Herren Bechstein Vater und Sohn. Dabei war auch die Schwester von Bider. 

Datum: 
1913

Als der Apparat mit Bider gegen Abend mit der aufgegebenen Post Richtung Bern entschwand waren die Burgdorfer nicht zufrieden. Passagierflüge hatten nach Langenthal geführt, wo Bider die meiste Zeit des hiesigen Flugtages zubrachte. In Burgdorf fand ein einziger Passagierflug von 5 Minuten Dauer mit Hauptmann Guggisberg statt. Zum Leidwesen der angemeldeten Herren Della Casa und Kunstmaler Max Buri wollte Bider keine weiteren Flüge mehr machen.  ( Burgdorfer Tagblatt )

Datum: 
1913

Am 12. Juli 1914 landete der berühmte Franzose Etienne Poulet auf der Schützenmatte. Er war der Inhaber des Weltrekordes (16,5 Stunden) für Dauerflüge. Bei seiner verspäteten Ankunft misslang ihm die Landung wegen zu starken Rückenwindes. Die ersten, zum Glück unbesetzten Bankreihen bei der Reithalle nahmen Schaden und der Propeller ging in Brüche. Bis zwei Mechaniker per Bahn eine neue Luftschraube herbeibrachten, bestaunten alle den jungen Flieger und seine Maschine. Auf seine Sturzflüge mussten die Zuschauer freilich verzichten, da es mittlerweile Abend geworden war.

( Burgdorfer Tagblatt ) 

Datum: 
1914

Auch in Burgdorf gab es eine flugbegeisterte Jugend. Drei junge Männer, links Fritz Laeng, in der Mitte Simon Aeschimann ( Möbelgeschäft) und Ernst von Arx, konstruierten ein Flugzeug. Am Strandweg, bei der Eisenbahnbrücke wurden sie mit dem "Fluggerät" abgelichtet. Dieses Flugzeug sah nicht gerade vertrauenswürdig aus. Die Flügel mussten mit Stecken unterstützt werden. Aber die Begeisterung für Neues war da.

Datum: 
1916

Der mit einem Velo angetriebene Propeller sollte das Flugzeug abheben lassen. Rechts hinten das Haus von Altwarenhändler Aeschimann. 

Datum: 
1916

Bahnhofquartier, Unterstadt und Gsteig. Unten auf dem Bild sieht man den Gysnauweg, der über den Bahnübergang zur Dammstrasse führt. In der Bildmitte unten die Spinnerei Bucher. Darüber etwas links das Kornhaus und weiter oben die Amtsersparniskasse AEK. Von dort geht die markante Technikumstrasse halbrechts hinauf. Die Villa Kindlimann mit dem grossen Park ist gut sichtbar. Auf der linken Seite der Foto ist die Firma Schafroth und das Kronenhäldeli zu sehen mit der Oberstadt. 

Datum: 
1918

Unten die Heimiswilstrasse und die Gebäude der Firma Fehlbaum. Darüber die Schwellihütte. Dann die Waldeggbrücke, den Badweiher, das Schützenhaus und der Scheibenstand. Auf der Schützenmatte kann man Schrebergärten sehen. Zwischen dem Schulhaus und Schafroth ist die Strassengabelung Sägegasse/Gysnauweg.

Datum: 
1918

Seiten

Flugaufnahmen abonnieren