Rothöhe

Neben dem Chalet von 1908 wurden später ein Tanzsaal und ein massives Hotel gebaut. Besondere Aufmerksamkeit schenkte Franz Schertenleib dem Tierpark:  Hirsche, Rehe, exotische Hühner, Lamas, Affen, Papageien und Esel tummelten sich zur Freude der Besucher im grossen eingezäunten Wildpark.( Burgdorfer Tagblatt )

Datum: 
1917
Verlag: 
A. Trüb & Co. Aarau

Wildpark Hotel von Westen mit der Zufahrtsstrasse.

Datum: 
1918
Verlag: 
A. Trüb & Co. Aarau

Schertenleib mit seinen Affen.

Datum: 
1918
Verlag: 
A. Trüb & Co. Aarau

Auf der Südseite befand sich der Eingang zum Kurhaus und die grosse Terrasse auf der Sonnseite mit Blick auf den Wildpark. 

Datum: 
1918
Verlag: 
Edition Photoglob, Zürich

Terrasse des Kurhauses mit dem grossartigen Alpenblick. 

Datum: 
1920
Verlag: 
Edition Photoglob, Zürich

Nach dem Ableben von Franz Schertenleib übernahm für kurze Zeit ein Schwiegersohn den Betrieb. Das waren noch die "guten alten Zeiten". Ein Pensionspreis von sechs bis sieben Franken reichten 1940 für Unterkunft und vier Mahlzeiten. Das elektrische Licht war dabei inbegriffen. Das Hotel war verkehrstechnisch gut erschlossen und mit Fuhrwerk erreichbar.

( Burgdorfer Tagblatt ) 

Datum: 
1927
Verlag: 
Edition Photoglob, Zürich

Rothöhe mit Burgdorf

Datum: 
1927
Verlag: 
Edition Photoglob, Zürich

Kurhaus

Datum: 
1927
Verlag: 
Edition Photoglob, Zürich

Kurhaus

Datum: 
1929
Verlag: 
Edition Photoglob, Zürich

 "Berner Sennenhunde-Klub"  Ortsgruppe Burgdorf.

Datum: 
1935
Verlag: 
Sammlung H.Fankhauser

Seiten

Rothöhe abonnieren